Medienmitteilungen

FDP anerkennt Handlungsbedarf beim Lohnsystem der Lehrpersonen – Gesamtbeurteilung im Rahmen einer finanzpolitischen Auslegeordnung notwendig

Wie bereits früher kommuniziert anerkennt die FDP Aargau den Handlungsbedarf bezüglich einer Revision des Lohndekrets für Lehrpersonen. Es wird zur Kenntnis genommen, dass der Regierungsrat bei der Umsetzung des Projektes ARCUS sowohl auf eine Priorisierung wie auf eine Etappierung verzichten und das neue Lohnsystem in einem Schritt einführen will. Der zusätzliche Finanzbedarf wird im Hinblick auf die vom Regierungsrat angekündigte finanzpolitische Auslegeordnung zu beurteilen sein.

 

Weiterlesen

Wiederbewaldung von Schadenflächen gezielt vorantreiben; Konzentration des Kantons auf Kernaufgaben – vermehrter Einbezug der Eigentümer

Die FDP.Die Liberalen Aargau ist einverstanden, dass im Rahmen des Massnahmenpaketes «Bewältigung Waldschäden durch Borkenkäfer, Trockenheit, Eschenwelke und Sturmereignisse 2020» die Waldeigentümerinnen und -eigentümer bei der Wiederbewaldung der Schadenflächen gezielt unterstützt werden. Der Handlungsbedarf ist ausgewiesen. Kritisch stehen die Freisinnigen den Vorschlägen gegenüber, die Waldeigentümer bei der Holzvermarktung, Holzverwendung und der Weiterbildung der Mitarbeitenden direkt zu unterstützen. Dies sind Aufgaben, die auf privater Ebene ohne Eingriff von staatlichen Stellen zu bewältigen sind.

 

Weiterlesen

Falsches Zeichen und Schwächung der parlamentarischen Demokratie – Unverständnis der FDP Aargau für Verlegung der Grossratssitzungen nach Aarau

Die FDP Aargau ist über den Entscheid des Büros des Grossen Rates irritiert und enttäuscht, die Parlamentssitzungen im vierten Quartal mit Maskenpflicht wieder im Grossratssaal in Aarau durchzuführen. Die Covid-Infektionszahlen werden steigen. Zusätzlich wird sich eine Durchmischung mit der Grippe (Influenza) entwickeln. Mit der Umwelt Arena Spreitenbach steht ein Raum zur Verfügung, welcher den Grossratsbetrieb trotz Corona problemlos ermöglicht. Mit der Rückkehr in den ungenügend belüfteten Grossratssaal wird der Rat ohne Not mit grossen Unsicherheiten und einem erheblich gesteigerten Ansteckungsrisiko konfrontiert. Das wird mutmasslich zu Sitzungsabsenzen von Ratsmitgliedern führen. Der Grosse Rat kommt damit der Vorbildrolle der Politik bei der Umsetzung der empfohlenen Verhaltensweisen nicht nach und schwächt zudem die parlamentarische Demokratie. In jedem Fall müssen digitale Ausweichmöglichkeiten geprüft und so rasch wie möglich umgesetzt werden.

 

Weiterlesen

Suche

Archiv

Newsletter Dezember 2020 Newsletter November 2020 Newsletter Oktober 2020 Newsletter September 2020 Newsletter August 2020 Newsletter Juli 2020 Newsletter Juni 2020 Newsletter Mai 2020 Newsletter April 2020 Newsletter März 2020 Newsletter Februar 2020 Newsletter Januar 2020
Newsletter Dezember 2019 Newsletter November 2019 Newsletter Oktober 2019 Newsletter September 2019 Newsletter August 2019 Newsletter Juli 2019 Newsletter Juni 2019 Newsletter Mai 2019 Newsletter April 2019 Newsletter März 2019 Newsletter Februar 2019 Newsletter Januar 2019
Newsletter November 2018 Newsletter August 2018
Newsletter Mai 2017
Newsletter Oktober 2016
Newsletter März 2015
Newsletter November 2014